';

Mit der Tortuga zwischen Rügen und Bornholm – Küstenentwicklung und Meeresökologie

Auf Rügen haben wir uns einen Traum erfüllt. Ein alter Krabbenkutter wurde mit viel Hingabe restauriert und wird nun zu einem Schulungsschiff für Küsten- und Meeresentwicklung umgebaut. Wir sind seither ständig auf der Suche nach neuen Zielen und Projekten in der Ostsee. Zusammen mit André Baumeister und dem Meeresbiologen Dr. Thomas Lesniowski wollen wir deshalb auch 2019 wieder zu uns unbekannten Küstenabschnitten aufbrechen.

Die Tortuga liegt im Hafen von Glowe, an der Nordküste Rügens. Von dort aus gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Ostsee, ihre geologische Entwicklung, die facettenreiche Küste und ihre Ökosysteme zu erkunden. Die Insel Bornholm und die Boddenküste Polens bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten auch die Küsten und Inseln unserer Nachbarländer zu erkunden.

„Für die Mitgestaltung zukünftiger Exkursionen und Projekte suchen wir interessierte und kreative Köpfe“

Der Plan

Die Jungfernfahrt der völlig restaurierten Tortuga fand bereits 2016 statt. 2019 wollen wir mit unseren ersten wissenschaftlichen Ausfahrten starten. Für die Mitgestaltung zukünftiger Exkursionen und Projekte suchen wir deshalb interessierte und kreative Köpfe, die uns mit ihrem Know How als Biologen, Geowissenschaftler, Didaktiker, Physiker, Skipper oder Schiffsköche bei der Gestaltung unserer Zukunft vor Ort unterstützen wollen. Ehemalige Teilnehmer, Freunde und FRAM-Unterstützer sind an Bord ebenfalls immer willkommen.

Deshalb werden immer wieder Ausfahrten in Form von Workshops stattfinden, auf denen jeder Teilnehmer seine Ideen einfließen lassen und umsetzen kann. Unsere Expeditionen sollen primär dazu dienen neue Küstenabschnitte kennenzulernen und genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Touren werden deshalb zum Selbstkostenpreis durchgeführt (Inklusivleistungen wie unten aufgeführt).

Details zur Reise

Justin Pasi

Anforderungen / Bewerbung

Lust auf die Mitgestaltung des Tortuga-Projekts?

Sollte Interesse an unserer Tour im August bestehen, reicht ein kurzes Motivationsschreiben an uns aus (Infos zur Person, fachlicher Hintergrund, Motivation etc.). Wir sind immer daran interessiert unsere Grenzen möglichst weit zu stecken. Für Ideen zu Kooperationen, Abschlussarbeiten, Forschungsprojekten etc. haben wir immer zwei offene Ohren.

Jeder Teilnehmer sollte aktiv an der Gestaltung einer Aufgabe beteiligt sein. Hierzu gehört die Entwicklung von Experimenten, Forschungsfragen, die Beschaffung von Anschauungs- und Kartenmaterial, die didaktisch sinnvolle Gestaltung der Exkursionsroute und natürlich die Mitarbeit an Board.

Möglicher Reiseablauf

Ankunft

Anreise bis zum Abend in Glowe auf Rügen erste Übernachtung an Bord im Heimathafen

Erster Tag an Bord der Tortuga

Wanderung im Nationalpark Jasmund

Themen: Geologie, Quartäre Landschaftsentwicklung, Eiszeiten, Bodenkunde, Botanik

Seefahrt vorbei am Kap Arkona und der Insel Hiddensee nach Zingst im Nationalpark Boddenlandschaft

Landgang Darß und Übernachtung im Hafen von Zingst

Themen: Segelschule, Küstenenmorphologie, Ornithologie

Fahrt von Zingst nach Stralsund

Besuch des Ozeaneums und Übernachtung im Hafen von Stralsund

Themen: Marine Biologie & Ökologie (mit Mikroskopie Exkurs), Gewässerchemie

Fahrt von Stralsund nach Gager im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Wanderung im Naturschutzgebiet Mönchgut Zicker und Übernachtung im Hafen von Gager

Themen: Kartographie, Wetterkunde, Glazialmorphologie, Vegetationsökologie

Fahrt über Sassnitz entlang der Kreidefelsen des Nationalparks Jasmund

Ankunft im Heimathafen am Nachmittag

Themen: Marine Umweltprobleme und -konflikte, Klimawandel

Reiseleistungen:

  • 5 Übernachtungen auf der Tortuga

  • Hafengebühren/Treibstoff

  • Skipper

  • Frühstück und Abendessen, Mineralwasser

  • Ausrüstung an Bord: Binokular, Planktonnetz, Drohne, Lupen, Chemische Gewässeranalytik, Refraktometer, Windmesser, GPS, Sonar, motorisiertes Beiboot, Literatur

  • alle Arbeiten an Bord (Küche, Reinigung, Arbeiten an Deck während der Fahrten) müssen von den Teilnehmern gleichermaßen mit ausgeführt werden

Teilnehmerzahl:
6 bis max. 8 Teilnehmer

 

Termin:
23. – 28.04.2019

 

Preis:
375 €

Unsere Kontaktdaten:

Addresse:

Alsenstraße 15 / 44789 Bochum / Germany

phone:

+49 234 379 869 06 / +49 176 229 690 03

Schreiben Sie uns:

*

*

*

*